Trainingslager Kroatien - 2015

Einleitung 
Unser Training fürs RAA fand in den letzten Monaten ausschließlich im Keller auf der Rolle statt. Um uns für dieses harte und eintönige Training zu belohnen, entschlossen wir uns, ein dreitägiges Trainingslager in Kroatien zu meistern.
Am Donnerstag den 19. März 2015 zu Mittag fuhren wir mit dem Auto und unseren Rennräder im Gepäck nach Lovran in Kroatien. Auf den drei drauffolgenden Tagen, also von Freitag bis Sonntag, nutzten wir die Zeit zum Radfahren. 


Tag 1: Freitag, 20. März 2015 
Eckdaten 
gefahrene Kilometer:                      171 km
reine Fahrzeit:                              7h52min
Durchschnittsgeschwindigkeit:       21,7 km/h
Höhenmeter:                               3.023 hm

Externer Link zu den Eckdaten

Am ersten Trainingstag fuhren wir bereits um 6:12 Uhr in der Früh bei 9 ° C und leicht bewölktem Himmel mit unseren Rädern weg. Das Frühstück ließen wir entfallen, um unsere bereits vorab geplante Route einhalten zu können. Nach etwa einer Stunde Fahrtzeit und 22 zurückgelegten Kilometern entlang der Küste, kamen wir in Brestova an. Von dort fuhren wir um 7:30 Uhr mit der Fähre (20 min.) zur Insel Cres. Dort angekommen radelten wir in die Stadt Cres. Die Fahrt dahin war sehr hügelig, steinig und es waren sehr viel Schafe zu sehen. Hier legten wir erste Pause ein, wo wir uns mit einer kleinen Jause stärkten. 
Mit neuer Energie radelten wir ans andere Ende der Insel nach Merag. Dort mussten wir eine Stunde auf die nächste Fähre warten. Nach dieser Wartezeit sind wir mit der Fähre zur Insel Krk (25 min.) gefahren. Auf der Insel angekommen fuhren wir in die Stadt Krk, danach nach Cizici und dann über eine 1,4 Kilometer lange Brücke zurück aufs Festland. An der Küste entlang radelten wir nach Rijeka und nach Opatija.
Kurz vor dem geplanten Tagessoll wurde die Kette von Benni's Rennrad defekt. Die Kette konnte trotz neuem Kettenstift nicht repariert werden, weshalb sich die Stimmung trübte. Deshalb mussten wir den ersten Trainingstag vorzeitig abbrechen. 

Der erste Tag in Fotos:
















Tag 2: Samstag, 21. März 2015
Eckdaten 
gefahrene Kilometer:                    146 km
reine Fahrzeit:                            6h21min
Durchschnittsgeschwindigkeit:     23,0 km/h
Höhenmeter:                             2.073 hm

Externer Link zu den Eckdaten

Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Auto und dem defekten Rennrad bereits um 7:30 Uhr in der Früh nach Rijeka. Voller Hoffnung kamen wir beim Intersport Megastore an, welche die Kette jedoch nicht reparieren  oder ersetzen konnte. Nach drei erfolglosen besuchten Radshops sind wir dann bei dem unscheinbaren Geschäft namens "Giro Bikes" angekommen. Der kompetente Top-Radmechaniker konnte das Problem innerhalb von 5 Minuten beheben. Nach kurzem Smalltak stellte sich heraus, dass dieser Mann der Radmechaniker (beim Race Around Slovenia) des bekannten Jure Robic war. Mit dem Auto und der neuen Kette ging es zurück ins Hotel, wo wir um 10:15 Uhr mit den Rennern in den Süden nach Labin fuhren. Weiter ging es auf die Halbinsel Ravni, wo wir einen 400 Meter "hohen Berg" mit 22 % Steigung meisterten. Danach ging es der Küste entlang über Labin und Rijeka zurück ins Hotel. Nach dem langen und anstrengenden Tag plünderten wir das komplette Abendbuffet.

Der zweite Tag in Fotos:







Tag 3: Sonntag, 22. März 2015 
Eckdaten 
gefahrene Kilometer                       50 km
reine Fahrzeit                             1h59min
Durchschnittsgeschwindigkeit      25,2 km/h
Höhenmeter                                 498 hm

Externer Link zu den Eckdaten

Am letzten Trainingstag fuhren wir nach dem Frühstück um 7:15 Uhr der Küste entlang Richtung Labin und auf halber Strecke drehten wir um, und fuhren zurück zum Hotel. 
Dieser Trainingstag diente lediglich zum entspannten Ausradeln. Danach traten wir wieder mit dem Auto die Heimreise ins Waldviertel an. 

Der dritte Tag in Fotos:





Resümee 
Zusammenfassend ist zu sagen, dass trotz des Defekts und der damit verbundenen verlorenen Zeit unser Trainingslager in Kroatien motivierend und erfolgreich war. 

Gesamt-Eckdaten
gefahrene Kilometer                      376 km
reine Fahrzeit                            16h13min
Durchschnittsgeschwindigkeit       23,3 km/h
Höhenmeter                               5.594 hm

Keine Kommentare:

Kommentar posten