2. Trainingslager auf originaler RAA Strecke

Nach unserem ersten Trainingslager im März in Kroatien, fand nun das zweite Trainingslager in Österreich auf der originalen RAA Strecke statt. 
Dieses Trainingslager diente dazu, um die vorab geplanten Strecken, die Etappenwechsel und die geplanten Durchschnittsgeschwindigkeiten zu simulieren. Start der Trainingseinheit war - wie beim RAA - in St. Georgen im Attergau.

Eckdaten 
gefahrene Kilometer:                      752 km
Durchschnittsgeschwindigkeit:       28,9 km/h

Tag 1: Freitag, 1. Mai 2015 

Am ersten Trainingstag fuhren wir um 06:00 Uhr mit dem Auto und unseren beiden Begleiter Manfred und Philipp von Waidhofen/Thaya nach St. Georgen im Attergau. Dort angekommen startete Benni um 09:30 Uhr mit der ersten Etappe. Den ganzen Tag über regnete es sehr stark bei etwa 9°C. Trotz des schlechten Wetters verlief alles nach Plan und wir konnten alle 7 Etappen erfolgreich abschließen. Um 22:50 erreichten wir unser Tagesziel, Ruders. Mit dem Pace Car, welches uns den ganzen Tag begleitete, fuhren wir zurück nach Waidhofen/Thaya. Zuhause angekommen mussten wir unsere vom Regen durchnässten Radsachen zum Trocken aufhängen. Anschließend gingen wir um ca. 01:00 Uhr schlafen.

Der erste Tag in Fotos:










Tag 2: Samstag, 2. Mai 2015

Nach nur 4h Schlaf läutete unser Wecker bereits um 05:00 Uhr. Nachdem wir unsere Radsachen für den bevorstehenden zweiten Trainingstag zusammenpackten, ging es mit dem Auto (Betreuer/Fahrer: Franz und Philipp) wieder zurück nach Ruders, um dort die am Vortag beendete Strecke wieder aufzunehmen. Max startete die erste Etappe noch bei leichtem Regen, welcher sich jedoch tagsüber verzog, und der ganze restliche Tag verlief sonnig bei ca. 17°C. Am zweiten Tag standen 6 Etappen am Plan, welche abwechselnd gemeistert wurden. Um 21:15 Uhr erreichten wir Rechnitz, und somit unser Ziel des Trainingslagers. Von dort aus traten wir die Heimreise mit dem Auto nach Waidhofen/Thaya an. Auch am zweiten Tag würde die geplante Geschwindigkeit genau eingehalten.

Der zweite Tag in Fotos:





Resümee

Abschließend ist zu sagen, dass trotz des schlechten Wetters die geplanten Durchschnittsgeschwindigkeiten perfekt eingehalten wurden. Die auf dem Trainingslager abwechselnd gefahrenen Etappenstrecken müssen nicht mehr geändert werden und können somit exakt für das RAA übernommen werden. Insgesamt wurden in diesen beiden Tagen 752 km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 28,9 km/h gefahren.
Bei unseren nächsten Trainingslager wollen wir dann die nächsten Streckenabschnitte der originalen RAA Strecke abspulen. Kette rechts! :-P


Keine Kommentare:

Kommentar posten