Glocknerman 2017 | Der Countdown läuft

Am 15. Juni 2017 ist es so weit – Benni ist einer von 20 Startern (Klasse: Ultra Herren) und einer von drei Startern in seiner Altersklasse (U30), welcher die Weltmeisterschaft im Ultracycling antreten wird.
Nach mehreren intensiven Trainingsmonaten musste nebenbei auch das Team zusammengestellt und Sponsoren gefunden werden. Wie bereits im vorigen Beitrag angekündigt, besteht das Team aus 4 Mitgliedern (Poppi, Max, Thomas und Daniel) und dem 3-köpfigen Medienteam (Susi, Conny und Xand). Am 8. April 2017 hatten wir unser erstes Teammeeting, für welches Teamchef Poppi eine PP-Präsentation erstellt und abgehalten hatte. Im Anschluss wurden noch weitere wichtige organisatorische und inhaltliche Themen besprochen und abgeklärt.



BEHIND THE SCENES | Nein, ein Radrennen besteht nicht nur aus dem Fahrer und der zu bewältigenden Strecke, es steckt viel mehr dahinter. So muss etwa die dementsprechende zeitliche und gezielt bedarfsorientierte Versorgung mit Essen und Trinken von den Betreuern für den Fahrer sichergestellt werden, die Strecke muss vorab in Abschnitte untergliedert werden, das logistische Zusammenspiel von Pacecar und Zweitauto muss geplant werden und so weiter. So wird etwa mittels speziell angefertigter Excel-Tabelle und einer hinterlegten Formel die Nahrungsaufnahme von Benni dokumentiert. Diese zeigt zugleich auf, ob das Verhältnis von verbrauchten zu konsumierten Kalorien übereinstimmt. (Zur besseren Vorstellung: Benni wird beim Glocknerman in diesen 55 Stunden etwa 36.000 (!!) Kalorien verbrennen).



GENERALPROBE | Am Samstag, den 6. Mai 2017 absolvierte Benni – unter Aufsicht, Navigation und Betreuung von Max und Poppi – seine erste, längere „Generalprobe“. Das Zusammenspiel des Teams und des Ultracyclers zeigt, dass das Team perfekt zusammengesetzt wurde. Die Trainingsausfahrt als Generalprobe verlief für Benni, sowohl konditionell, als auch kräftemäßig, sehr gut.




BENNI’s ZIEL | Und Benni‘s Ziel für den diesjährigen GLOCKNERMAN? Die Distanz in der vorgegebenen Zeit zu bewältigen (dennwer kann schon von sich behaupten, bei einer Weltmeisterschaft teilzunehmen?) und das Wichtigste: das Rennen gut und gesund zu überstehen!

DIE AUFLÖSUNG | Benni absolvierte seit dem 1.1.2017 bis jetzt ca. 6.500 Kilometer auf dem Rad. Wer hat’s ungefähr erraten?

Wir möchten uns bereits an dieser Stelle für die großzügige Unterstützung bei unseren Sponsoren bedanken!

Keine Kommentare:

Kommentar posten