Schinderei: 12h Rennen in Hitzendorf

Voriges Wochenende fand in Hitzendorf die erste "Schinderei" statt. Max und Benni fuhren bereits Freitagsfrüh (9.9.2016) mit dem Auto samt Rennräder und Zubehör im Gepäck nach Hitzendorf. Nach etwa ca. 4h Autofahrt haben sie dort ihre Startnummern abgeholt, ihren Stellplatz für das Rennen eingenommen, das Scherenzelt aufgebaut, die Rennräder für das Rennen kontrolliert und letztlich noch die Strecke erkundet. Anschließend fuhren die beiden in ihre Unterkunft, da sie erst in der Nacht gestartet sind. 
Um optimal für das Rennen vorbereitet zu sein und um entspannt starten zu können, wurden die beiden vor dem Schlafengehen noch  an Beinen perfekt massiert (Vielen Dank an dieser Stelle an Victor Part!). Nach etwa 3 Stunden Schlaf machten sich die beiden Radler mit ihren beiden Begleitern auf den Weg zur Strecke. Um 2 Uhr in der Nacht starteten die beiden gemeinsam das 12h Rennen. Das Wetter hätte für das Rennen nicht besser sein können: kein Regen, windstill und optimale Temperaturen. 
Obwohl beide im Einzel starteten, radelten sie gemeinsam vom Start bis ins Ziel. Eine Runde hatte eine Länge von 3,9 km - jeder von ihnen fuhr diese Runde 81 Mal, was ca. 316 km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30,6km/h entspricht.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals sehr herzlich bei unseren beiden Betreuern Victor Part und Dominik Popp für die gute Betreuung!


Hier noch ein paar Eindrücke von unserem Rennen:








Keine Kommentare:

Kommentar posten